Die Fokolar-Bewegung


Die Fokolar-Bewegung gehört zu den neuen geistlichen Aufbrüchen, die in den letzten 80 Jahren aus den christlichen Kirchen hervorgegangen sind. Ihre Ursprünge gehen auf das Jahr 1943 in Trient (Italien) zurück. Heute ist sie in mehr als 180 Ländern vertreten.

Ihr Ziel ist es, den Geist der Geschwisterlichkeit in alle Bereiche des menschlichen Lebens hineinzutragen. Es geht darum, Räume zu schaffen für Begegnung und Dialog. Es geht um Respekt, Toleranz und gegenseitige Wertschätzung. Diesen Werten fühlen sich nicht nur Christen verpflichet – auch Menschen anderer Religionen und Weltanschauungen inspirieren sich an der Fokolar-Spiritualität.

So setzt sich die Fokolar-Bewegung neben dem Engagement in der Ökumene auch besonders für einen Dialog unter den Religionen ein.
In der Schweiz hat die Bewegung in den 50er Jahren Fuss gefasst.

Mehr Informationen: https://www.fokolar-bewegung.ch/de/seite/ueber-uns
Oder
Ofizielle Homepage der Fokolar-Bewegung: https://www.fokolar-bewegung.ch/de