Wenn mich eine Entscheidung überrascht

Vor über einem Jahr bin ich nach Bern gezogen. Mehrere Entscheidungen führen mich dahin. Ausschlaggebend war, dass mein Freund und ich spürten, es ist an der Zeit, zusammen zu ziehen. Eines Sonntagabends, als wir uns verabschiedeten, um beide in unsere WGs zu gehen, da sprach Jannik aus, was wir beide fühlten: „Jetzt ist es wirklich an der Zeit, dass wir zusammenwohnen.“ 

Zu diesem Zeitpunkt, es war im Herbst 2017, beschlossen wir, dass wir zusammenziehen werden. Schon lange verspürten wir diesen Wunsch, doch in diesem einen Augenblick, an diesem Sonntagabend, da wussten wir beide, jetzt ist die Zeit dazu gekommen. Die Entscheidung, wo wir unser gemeinsames Wohnen beginnen wollen, war rasch klar. Studium und Arbeit gaben den Rahmen dazu. Wir entschieden uns für Bern. Zu diesem Zeitpunkt habe ich mir keine Gedanken dazu gemacht, wie es ist, in der Stadt Bern zu leben. Ich dachte daran, zusammen zu ziehen mit meinem Freund, und das war das Entscheidende. Doch ich wusste noch nicht, wie es sich in Bern lebt… 

Geht es dir manchmal auch so, dass du etwas beginnst, zum Beispiel eine neue Arbeitsstelle, eine Ausbildung, eine Sportart, eine Bekanntschaft, einen Wohnortswechsel, und gar noch nicht weißt, wohin dich das führen wird? Man entscheidet sich für eine Veränderung oder einen Neuanfang in einem Bereich des Lebens. Doch man kennt nicht alle Folgen, die diese Entscheidung mit sich bringt. Plötzlich wird einem bewusst, dass man sich zwar entscheiden hat für etwas, aber gar nicht wusste, wofür genau man sich entschieden hat. Schlussendlich zeigt dir dann die Zeit, wie sich deine Entscheidung auswirkt. Die Ausbildung war genau das richtige, oder die neue Sportart gefällt mir zwar nicht, aber ich habe eine neue Freundschaft gewonnen dadurch. Bei einem Wohnungswechsel wird einem oft erst mit den Wochen und Monaten klar, was die Vorzüge und Schwierigkeiten am neuen Ort ist. Für diese Nachbarn hast du dich ja nicht entschieden. Vielleicht für die schöne Wohnlage, aber dass der Wald so nahe ist, war dir gar nicht bewusst. Kennst du solche Situationen auch?

Als ich mich mit meinem Freund zusammen dazu entschied, nach Bern zu ziehen, da konnte ich mir nicht vorstellen, wie es ist, in Bern zu leben. Die Entscheidung finde ich bis heute gut, obwohl ich nicht wusste, wie sich die Situation entwickelt. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Veränderung. 

Ich wusste tatsächlich nicht, dass der Wald in 4 Minuten von meiner Haustüre erreichbar ist. Und dass man bei klarem Himmel einen Teil der Bergkette sehen kann. Ich habe mich für diesen Wohnort entschieden, ohne alle Folgen zu kennen. Doch jeder neue Tag zeigt mir, wieso es gut ist, hier zu wohnen und wie schön es ist, diese Erfahrung mit meinem Freund zu teilen. Ich bin glücklich mit meiner Entscheidung, ich bin glücklich in Bern.

„Es ist besser, unvollkommene Entscheidungen durchzuführen, als beständig nach vollkommenden Entscheidungen zu suchen, die es niemals geben wird. (Charles de Gaulle)

_____________

Freunde sagen über Simone Jeannin: fürsorglich, freundlich, witzig, neugierig, intelligent, tiefsinnig, konzentriert, träumerisch, fokussiert, hilfsbereit, nett, zielstrebig, organisiert, ehrlich, easygoing, faithful.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.